VEREINSGESCHICHTE


 

 

 

KNEIPP IN DRESDEN

Der dritte Dresdner Kneipp-Verein wird 30!

Der Kneipp-Verein Dresden e. V. wurde am 11. April 1991 mit 18 Mitgliedern gegründet und ist seitdem auf rund 1000 Mitglieder gewachsen.
Im April 2021 feiern wir unser 30-jähriges Bestehen.

Über die Anfänge des Vereins erzählt die Vorsitzende Brunhilt Reiß, die aus Anlaß dieses Jubiläums den Vorsitz in jüngere Hände abgeben wird:

"Zur Wende 1990 stand ich mit einer Gymnastikgruppe der Sportgemeinschaft "Dresdner Milchwerke" plötzlich auf der Straße. Wie kann es weitergehen?
Unsere erste familiäre "Westreise" führte auch nach Bad Wörishofen, wo sich ein Schulfreund als Kneipparzt niedergelassen hatte. Sein Rat: Eine Kneipp-Übungsleiterausbildung und einen Verein gründen, der Zugang zu kommunalen Sportstätten bekommt.
Der Besuch des Kneipp-Lehrgangs 1990, bei dem ich die erste Teilnehmerin aus dem Osten war, brachte mir einen Empfang beim Präsidenten des Kneipp-Bundes ein. Hier bestand das Interesse, die Kneipp-Bewegung in den neuen Bundesländern zu etablieren.
Aus der Sportgruppe wurde zwar bald der Kneipp-Verein Dresden-Niedersedlitz e.V., wir hatten damals aber noch andere Sorgen. Ich befand mich nach Auflösung meiner Arbeitsstelle in einer Weiterbildungsmaßnahme des Arbeitsamtes und mußte mich um die berufliche Zukunft kümmern. Die Lösung des Problems fand ich in einer ABM-Stelle beim Kneipp-Bund als "Ost-Beauftragte" für die Gründung von Kneipp-Vereinen in den neuen Bundesländern.

Die gute Zusammenarbeit mit der Dresdner Presse machte den Verein und seine Angebote schnell bekannt. Es meldeten sich Übungsleiter zur Mitarbeit, mit denen ich beim Kabinett für Gesundheitserziehung (DDR) bereits 1982 eine fundierte Übungsleiterausbildung genossen hatte.
Auch von den Krankenkassen erhielten wir zum Start viel Unterstützung.
Wir mußten nur noch Räumlichkeiten und Teilnehmer finden. Die erforderliche Neuorientierung und verbreitete Arbeitslosigkeit vieler Menschen erweckten ein großes Interesse an gesellschaftlichen Kontakten, an körperlicher Bewegung und Stressbewältigung, so daß auch diese Aufgabe lösbar war.
Wir warben auf Heimats- und Gesundheitsmärkten und später dem Tag der Sachsen erfolgreich für die Kneipp-Idee. Es fanden sich so viele Mitglieder, aber auch Interessenten für Vereinsgründungen in anderen Städten.
Arbeitsmarktinstrumente wie die "Aktion 55" bescherten uns den ersten Wanderleiter und Helfer für die wachsenden Organisationsaufgaben. Bald füllte sich ein Monatsprogramm mit vielseitigen Angeboten, es mußte erstellt, geschrieben und verteilt werden...
Wir wuchsen exponentiell und überschritten 2010 die Mitgliederzahl von 1000".



Wichtige Etappen in der Vereinsentwicklung waren:
- 1999 begannen wir mit dem vom Kneipp-Bund initiierten Kindergartenprojekt. Wir realisierten Weiterbildungsangebote für Kindergärtner*innen und hatten damit guten Erfolg.
- Im Jahr 2000 mieteten wir den ersten eigenen Sportraum und das Kneipp®-Center am Wettiner Platz.
- Die Einordnung der Vereinsangebote in das Bildungswerk des Landessportbundes brachte uns Fördermittel ein, mit denen wir die Angebote weiter ausbauen konnten. Wir erreichten die erforderlichen 2000 Lehrgangsstunden, die letztlich die Grundlage für den Aufbau des eigenen Bildungswerkes im Jahr 2001 bildete.
- 2001 starteten wir auf der Basis einer Praktikantenarbeit unseren eigenen Internetauftritt unter www.kneipp-dresden.de. So erreichen wir eine wesentlich breitere Öffentlichkeit. Die Zugriffszahlen auf unsere Seite übersteigen heute die Auflagenhöhe unseres gedruckten Jahresprogammes um ein Vielfaches.
- 2010 erhielten wir als erster Kneipp-Verein in Deutschland die Zertifizierung des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001. Das Bildungswerk verlangt diese Zertifizierung, verbunden mit der Bewältigung von viel Bürokratie, sichert aber neben den Reha-Angeboten des Vereins dessen finanzielle Basis.
- Fast alle unsere Übungsleiter sind so qualifiziert, daß sie die Reha-Lizenz der Zentralen Prüfstelle Prävention erhielten. Diese ist Bedingung für die Anerkennung der Kurse durch die Krankenkassen.
- Heute betreuen wir etwa 2000 Kursteilnehmer bei einem Mitgliederstand von etwa 1000.
Wir binden die Teilnahme an unseren Vereinangeboten nicht an eine Mitgliedschaft. Diese Tatsache, die Altersstruktur und ein hoher Anteil von Reha-Teilnehmern in unseren Bewegungskursen läßt die Mitgliederzahl momentan nur gering wachsen.




125 JAHRE IN DRESDEN - SEIT 1895

Wir sind stolz, daß wir die Anfänge der Kneipp-Bewegung in Dresden im Jahr 1895 authentisch belegen können.
Wir haben dieses Jubiläum 2020 begangen.

Aber auch der dritte Dresdner Kneipp-Verein, gegründet 1991 als Kneipp-Verein Dresden-Niedersedlitz e.V., bereitet sich auf sein 30-jähriges Gründungsjubiläum im April 2021 vor - Kneippgeschichte zum Anfassen.

.

Protokoll (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)

Protokoll einer Vorstandssitzung des ersten Dresdner Kneipp-Vereins:

"Am 1./2. Dezember 1895 hielt Pfarrer Kneipp im Italienischen Dörfchen zu Dresden Vortrag mit Sprechstunde, worauf am 3. Dezember 1895 die Gründung eines Kneipp-Vereins erfolgte..."





200. Geburtstag von Sebastian Kneipp

Wir feiern im Jahr 2021 !

Die Kneipp-Bewegung bereitet sich auf das große Jubiläum am 17. Mai vor.
Eine Briefmarke und eine 20 €-Münze werden dieses Ereignis sichtbar würdigen.
In Sachsen soll es - wenn es Corona erlaubt - ein Treffen der Sächsischen Kneipp-Vereine in Bad Schlema geben.

Ein Meilenstein für die Kneippidee ist die Anerkennung als immaterielles Kulturerbe.
Die Deutsche UNESCO-Kommission hatte Ende 2015 bekannt gegeben, dass das „Kneippen als traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde.

Der Kneipp-Bund e.V. möchte, dass der Geburtstag von Sebastian Kneipp am 17. Mai eines jeden Jahres bundesweit ein allseits bekannter Feier- und Aktionstag für die Gesundheitsförderung wird.
Die Kneippsche Lehre verfügt über das Potenzial, sowohl in Lebens- als auch in Arbeitswelten die Lebensqualität in erheblichem Maße zu steigern.
Der Sebastian-Kneipp-Tag ist eingetragen im Gesundheitstage-Kalender der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).






kneipp21 (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)

Die Kneippschen Naturheilverfahren wurden stetig und auf Basis neuester wissenschaftlicher Forschungsergebnisse weiterentwickelt und umfassen heute fünf Elemente:
- Wasser - Bewegung - Ernährung - Heilpflanzen - Lebensordnung.
Hinter diesem ganzheitlichen Ansatz verbirgt sich die Erkenntnis, dass ein richtig funktionierendes Immunsystem, eine umfassende körperliche Fitness und eine gute Stressresistenz wichtig für die Selbstheilungskräfte sind, mit denen die Widerstandsfähigkeit gestärkt wird.    -Quelle: Kneippbund-